Mobiler Funkmast

Unsere besteigbaren Funkmasten sind flexibel in Höhe und Belegung und können innerhalb weniger Tage aufgebaut werden. Richtfunk- und Sektor-Antennen können in verschiedenen Konfigurationen, Höhen und Abstrahlrichtungen montiert werden. Bei einer Maximalhöhe von 36 Metern ist eine Antennenbelegungsfläche von 7,5m² bis einschließlich Windzone II sichergestellt. Niedrigere Turmhöhen oder tiefer sitzende Belegungen erlauben größere Belegungsflächen. Teilbare Fundamente mit einer Länge 2,5m und einem Maximalgewicht von 1,3t je Segment ermöglichen ein Verbringung auch in unwegsamsten Gelände.

Die Masten (samt Fundament) können beliebig oft montiert und demontiert werden.

Für jedes System wurde von Genehmigungsstelle "Fliegende Bauten" des TÜV SÜD eine Zulassung samt Ausführungsgenehmigung entsprechend der im Prüfbuch angegebenen Bedingungen erteilt. Derzeit führt Abel Mobilfunk zwei 36m und zwei 21m Maste im Portfolio. Weitere Detailinformationen können jederzeit angefragt werden.